Make your own free website on Tripod.com

SAK Rassen Information

Sumatra

Foto links Züchter Douglas Chion (Peru)

Foto rechts Züchter Eigil Plöger (Denmark)

Der Sumatra , hat seit sein erster Auftritt in den USA rundum 1847 nichts an Popularität eingebüsst. Auch in Europa und andere Länder hat diese Rasse viele Anhänger. Dies nicht zuletzt durch seine attraktive Erscheinung, pfiffiger Karakter und Legeleistung. Obwohl der Sumatra heute enur für die Ausstellung gezüchtet wird ist es ein reines Kampfhuhn. Unter den Name "Sumatra Game" sind sie ab Mitte des 19e Jahrhundert mit viel Erfolg eingesetzt worden für den Kampf. Jedoch sind die Sumatra langsam aus der Arena verdrängt worden.Die Heimat des Sumatra ist die Insel Sumatra der heute zu Indonesien gehört. Einige typische Merkmale der Rasse sind der sehr langer reich befiederter Schwanz und die Doppel- sporigkeit. Einige -Experte- sind dadurch überzeugt das der Sumatra eine Verwant- schaft zeigt mit den Fasanen. In England war er Ende des 19e Jahrhundert darum auch bekannt unter den Name "Malay Pheasant". Die Sumatra sind schon seit 1882 in Deutschland anwesend.

Beschreibung Kopf: klein, rund - Augenfarbe: dunkel - Gesicht: Dunkel (Maulbeer-farbig) - Kamm: Erbsenkamm - Hals: kurz, reichlich befiedert - Rücken: kurz, abfallend - Läufe: dunkel mit helle Sohle - Schwanz: lang, reichlich befiedert (auch das Sattelgefieder), waagerecht, er darf nicht über den Boden schleppen - Stellung: mittelhoch - Gewicht Hahn ± 2.5 Kg - 3 Kg Henne ± 2 Kg - 2.5 Kg Farbschläge: Schwarz, Blau und Schwarz-Rot