Make your own free website on Tripod.com

SAK Rassen Information

 

Chu & O-Shamo

Foto links ( Chu Shamo ) Züchter Julia Keeling (Isle of Man)

Foto rechts ( O-Shamo ) Züchter "Shamoman" (USA)

Die Shamo sind kreeiert worden aus verschiedene Malayoide Hühnerrassen die zwischen 1601 und 1635 (Anfang des Tokugawa-Zeitalter) durch die Japaner aus verschiedene Länder Ost-Asien (Vietnam, China, Indonesien, Thailand, usw) importiert worden sind. Der Shamo wird in ganz Japan gezüchtet. Obwohl ziemlich gleich im Aussehen gibt es Unterschiede was Grösse und Gewicht betrifft. Die mittelschwere Shamo werden derhalb Chu Shamo genannt (max. 4 Kg). Die grössere Tiere werden O-Shamo genannt (ab 4 Kg biss 6 Kg+). In Europa zeigt ein typischer Shamo eine aufrechte Körperhaltung, eine sehr markante Schulterung, die Flügel werden getragen wie ein V, eine abfallende Rückenlinie die parallel übergeht im Schwanz. Der Kopf mit Erbsenkann ist relatv klein, das Auge Perlfarbig, die Augenbrauen stark entwickellt. Das Gesicht Rot und trocken. Schnabel kurz und breit, Die Läufe sind robust, die Farbe Gelb bsw Gelb mit Schwarze Einlagerungen.  Der Shamo ist hochgestellt und zeigt auch sehr muskulierte Oberschenkel. Es werden auch Shamo angeboten unter folgende Namen: Dai-Shamo (Dai ist ein Synonym für -O- was -gross- heisst), Daikiri-Shamo (Eine seltene Rarität in Japan =  Shamo mit Einfach-kamm), Jumbo-Shamo (in Japan unbekannt, Deutsches Fantasie-produkt), Jap-Shamo (ein Namen aus den USA, alles was kämpft und Gefieder hat und was aus Japan kommt wird dort bezeichnet mit -Jap-), Amakusa-Dai (sehr seltener Shamo-variante Gewicht 6 Kg+, mit aussterben bedroht), Ashura (ausgestorbene Shamo-variante entstanden in Japan aus Kreuzung zwischen Tuzo=Nankin-Shamo x Shamo). Shamo's sind in verschiedene Farbschlägen anwesend in Europa.