Make your own free website on Tripod.com

SAK Rassen Information

Asil Kulang - Typ

(Asil Typ Nord-Indien) Foto links Züchter Willem van Ballekom (Holland)

(Asil Typ Nord-Indien) Foto rechts Basit Rasvi (USA-Pakistan)

 

Dies sind die grosse Asil. Egal ob diese aus dem Iran, Laos, Irak, Pakistan, Indien oder sonnst wo her kommen, im Typ und Rassemerkmalen sind diese Asil ziemlich gleich. In alte Kampfhuhnliteratur wird gesprochen von Hyderabad, Madras und Calcutta Asil. Diese Einstufung is aber nicht mehr richtig. In Indien, sagen Wir mal die Heimat des Asil werden grundsätzlich 3 Schlägen anerkannt:

Reza Asil, dieser Schlag ist in Europa bekannt unterem Name: Rayah-Asil. Typische Merkmalen: Gewicht max. 3 Kg, Kammform: Erbsenkamm, Augenfarbe: Perlauge, Schnabelform: Raubvogel-artig. Alte Quellen sind der Meinung das folgende Farbschlägen die beste Tiere bringen: Schwarz-rot (Amir Ghan), Schwarz (Siyah Rampur), Hell-Rot (Sonatol), Silberhalsig bsw Blau/Grau (Jawa), Rot mit Weisse Flecken (Kalkatiya oder Kaptan). Der Kaptan/Kalkatiya hat Schwarze Sporn. Andere Farben werden als minderwertig eingestuft durch die Inder. Grösse: maximum 50 Cm.

Asil Nord-Indien, dies sind die grosse Asil auch bekannt als Kulang-Typ. Merkmalen: Gewicht  3,5 biss ± 6 Kg,  Kammform: Erbsenkamm, Augenfarbe: Perlauge, Schnabelform: Raubvogel-artig, Stellung: hoch, es gibt diese Asil in jede Farbe. Grösse: max. 75 Cm.

Asil Süd-Indien, dies Asil sind ähnlich wie die Nord-Inder mit Ausname von: Kammform: Erbsen bsw Walnusskamm, Augenfarbe: Perlauge, Schnabelform: Delta-formig (kürz & breit). Es gibt diese Asil in jede Farbe. Stellung: hoch, Grösse: max. 75 Cm. Dieser Asil ist mehr dan wahrscheinlich der Vater des Malaien.

Madras Asil , ein grosser Asil aus dem tiefen Süden von Indien. Der Madras Asil ist was Stand betrifft niederiger dann der Nord & Süd-Inder. Vom Typ her zeigt er mehr Masse und Körperbreite. Diese Art ist auch ein Kulang-Typ. Merkmalen: Gewicht  3,5 biss ± 6 Kg,  Kammform: Erbsenkamm und Walnuss-kamm, Augenfarbe: Perlauge, Schnabelform: Delta-formig (kurz & breit), In Indien sieht mann dieser Asil in jeder Farbschlag. Höhe: ± 60 - 65 Cm. Bemerkung: In Europa sind die Madras Asil mehr bekannt als die -Blaue Madras-.  

Calcutta Asil , dieser mittelgrosser und mittelschwerer Asil wird hauptsächlich gezüchtet in Süd-Amerika. In Indien und Pakistan ist dieser Asil unbekannt ! Dieser Asil-Typ würde ziemlich sicher kreeiert durch den kleineren Reza Asil einzukreuzen mit dem grossen Kulang Asil. Dies rundum 1940. Hierdurch entstand ein leichteren Typ der viel mehr Schnelligkeit, Agilität und Ausdauer bringt. Diese Eigenschaften sind unbedingt erförderlich um in Brasilien oder Argentinien erfolgreich mithalten zu können im Kampf mit den typische kleine Metalsporn, die sogenannte "Puas (Brasilien)" oder "Puones (Argentinien)". In Europa sind diese Asil selten. Nur einige Exemplaren sind importiert worden in België (ab 1980). Der Name Calcutta hat seinem Ursprung im Hafenstadt Calcutta. Von hier aus sind viele Asil in dem Westen verschifft worden. Hauptsächlich nach Süd-Amerika.